Am 20. Oktober gab es eine Großübung mit einem Massenanfall Verletzter, bei dem Rettungsdienste, Katastrophenschutzeinheiten, die Polizei und die Kliniken den Ernstfall probten. Die Notfallseelsorge Ulm/Alb-Donau-Kreis war mit Unterstützung des Kriseninterventionsteams des DRK Heidenheim und des Notfallnachsorgedienstes des DRK Ulm zur Psychosozialen Notfallversorgung (PSNV) in den Kliniken dabei. Wir haben unglaublich viele Eindrücke mitgenommen, es war sehr lehrreich! Diese Übung war auch für uns sehr wichtig.

Mehr zur Übung bei
den Kollegen des Traumateams
der Neu-Ulmer Zeitung (Thomas Heckmann)


Foto: Bundeswehr, Andreas Steffan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.