Peer-Ausbildung der Notfallseelsorge Ulm / Alb-Donau-Kreis

Peer-Ausbildung der Notfallseelsorge Ulm / Alb-Donau-Kreis

27. Oktober 2018 Allgemein 0

Am vergangenen Samstag haben 17 Kameradinnen und Kameraden verschiedener Blaulichtorganisationen erfolgreich die Ausbildung zum PSNV-Peer abgeschlossen. Sie erweitern und bereichern damit unser hervorragendes PSNV-Netzwerk in Ulm und im Alb-Donau-Kreis vor allem im Bereich der PSNV-E.

Aber vielleicht besteht hier und da Interesse an einer kleinen Begriffserläuterung? PSNV-E bezeichnet die Psychosoziale Notfallversorgung für !E!INSATZKRÄFTE, wobei die PSNV-B sich der !B!ETROFFENEN annimmt.
Um ein optimales und professionelles Netzwerk der Einsatzkräftenachsorge zu gewährleisten, haben wir nun zusätzlich zu unseren speziell ausgebildeten Notfallseelsorgern die Peer-Group ausgebildet. Der Begriff Peer kommt aus dem englischen und bedeutet soviel wie „gleichrangig/gleichartig“. PSNV-Peers sind die Ansprechpartner vor Ort und stehen ihren Kameraden für Gespräche zur Verfügung. Dies kann in Einzelgesprächen oder in der Gruppe (z.B. in einer Einsatznachbesprechung) erfolgen. Bei belastenden Einsätzen bildet der Peer gemeinsam mit einer ausgebildeten PSNV-Kraft und/oder einem Notfallpsychologen ein Nachsorgeteam. Die neuen Kollegen im PSNV-Team werden sich regelmäßig zu einer Peer-Reflexion treffen und ihre Erfahrungen austauschen.

Wir danken unserer Kollegin und Notfallpsychologin Anna Hruschka von Hochstamm dafür, dass sie für uns die Ausbildung der Peers übernommen hat.
Auf Grund der Nachfrage werden wir auch im kommenden Jahr wieder eine PSNV-Peer-Ausbildung anbieten. Herzlich dazu eingeladen sind alle Mitglieder von Feuerwehr, Rettungsdienst, DLRG, THW, BRH, etc. – aus Ulm und Alb-Donau-Kreis. Für Rückfragen diesbezüglich stehen wir gerne unter kontakt@notfallseelsorge-ulm.de oder per PN auf Facebook zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.