Liebe Freundinnen und Freunde der NFS Ulm/Alb-Donau-Kreis,
liebe Kameradinnen und Kameraden,

viele Begegnungen hatten wir wieder im Jahr, das jetzt zu Ende geht. Viele gemeinsame Einsätze haben wir bewältigt. Für die ausgezeichnete Zusammenarbeit sagen wir Euch herzlichen Dank! Von den Einsätzen der Notfallseelsorge bleiben naturgemäß viele im Stillen. Es galt, vielen Menschen beizustehen, die Leid erfahren mussten. Wir sind dankbar, dass wir diese Aufgabe erfüllen dürfen. Weihnachten steht vor der Tür und wir denken an die Verstorbenen und ihre Angehörigen, die nun das erste Christfest ohne den Verlorenen feiern.

Oft waren wir aber auch im Einsatz, ohne dass jemand gestorben ist. Das ist Euer Verdienst, Kameradinnen und Kameraden in den Blaulichtorganisationen, dass wir auch beistehen durften, wenn etwas Belastendes geschah. Wir freuen uns auf das kommende Jahr mit Euch, wenn wir wieder gemeinsam den Menschen unserer Region helfen dürfen, wie es unser aller Auftrag ist.

Bald beginnt ein neues Jahr. Für die NFS ist der 31.12.2018 ein besonderer: Vor genau 20 Jahren wurde die Notfallseelsorge Ulm/Alb-Donau-Kreis an dem Silvestertag 1999 im Ulmer Rathaus in den Dienst gestellt. Deswegen werden wir 2019 auch unser 20-jähriges Jubiläum feiern.

Und wir haben selbst ein Geschenk bekommen: Seit kurzem haben wir ein neues Einsatzauto, einen Kleinbus mit Allrad und Konferenzbestuhlung. So werden wir sicherer unterwegs sein und noch professioneller helfen können.

In diesem Sinne wünschen wir Euch allen gesegnete Weihnachten und ein paar hoffentlich ruhige Tage und einen guten Rutsch in ein friedvolles, gesundes neues Jahr 2019. Möget Ihr alle viele gute Wege im neuen Jahr gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.